Nachrichten

Verabschiedung von Pfarrer Lutz Domröse am 21. Februar 2021

Pfarrer Lutz Domröse
Bildrechte: Pfarramt St. Martin

9 Jahre lang, seit 01. Mai 2012 wirkte Lutz Domröse als Pfarrer in der Evang.-Luth. Kirchengemeinde St. Martin und war dabei besonders für den Stadtteil Forsthof mit dem Evangelischen Stadtteilzentrum St. Markus zuständig.

Nun verlässt Pfarrer Lutz Domröse mit seiner Frau Heidi Schwabach.
Zum 1. März tritt er seinen Dienst als Pfarrer der Evang.-Luth.- Kirchengemeinde Miltenberg am Main an.

HOFFNUNG.LEBEN.LICHT

Spitalkirche
Bildrechte: Pfarramt St. Martin

Evangelische Kunst-Gottesdienste am Sonntag, 14.02.2021 um 10 Uhr in der Spitalkirche.

Eine Initiative des landeskirchlichen Kunstreferats zur Unterstützung von freischaffenden Künstlerinnen und Künstlern in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern.

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie im Frühjahr 2020 kommt es immer wieder zu massiven Einschränkungen der Ausstellungs- und damit Einnahmemöglichkeiten für Kunst- und Kulturschaffende.

"An die Musik" - Fotografien von Johannes Green

Johannes Green
Bildrechte: Johannes Green

An die Musik – Fotografie und Lied in der Stadtkirche Schwabach.
In der Stadtkirche Schwabach werden vom 20. März bis 11. April 2021 die fotografischen Werke des Künstlers und Sängers Johannes Green zu sehen sein.

Das Besondere: Die Arbeiten beziehen sich auf Lieder von Franz Schubert, von denen Johannes Green einige gemeinsam mit KMD Klaus Peschik an der Orgel im Rahmen eines Gottesdienstes am 11. April vortragen wird.

Lagois - Fotowettbewerb: "Gesichter der Nächstenliebe"

Lagois-Fotowettbewerb 2021
Bildrechte: Evangelischer Presseverband für Bayern

Dass ein Mensch einem anderen Menschen vorbehaltlos hilft, ist nicht selbstverständlich. In Krisenzeiten aber wachsen viele Menschen über sich hinaus. Das wissen wir nicht erst, seitdem die Covid-19-Pandemie große Teile unseres Alltags bestimmt. Vor allem in der Krise bewährt sich ein ethisches Konzept, das fast alle Religionen und humanistisch geprägte Gesellschaften der Welt kennen – das Konzept der Nächstenliebe.