Station 26 - Schuster bzw. Crispinus-Altar

zur Übersichtsseite - zu Station 25 - zu Station 27

Der Schuster-  bzw. Crispinus-Altar von 1510 ist den beiden Märtyrern geweiht, dem Hl. Crispinus (auf der rechten Flügelseite) und dem Hl. Crispianus mit Schuh und Schustermesser (auf der linken Flügelseite). Sie sind die Patrone der Schuster und Gerber. Neben der Schuster-Bruderschaft hat sich vor allem der damalige Stadtpfarrer Johannes Linck als wichtiger Altar-Stifter eingebracht, der als gemalte Figur in der Passionszeit zu sehen ist.
Im Mittelpunkt steht die Abendmahlsszene mit Jesus Christus und den zwölf Aposteln sowie einem geopferten Lamm, das auf einer Schale liegt
In der  Predella sitzen die vier Evangelisten Lukas mit einem geflügelten Ochsen, Markus mit dem geflügelten Löwen, Johannes mit einem Adler und Matthäus mit dem Engel.

zur Übersichtsseite - zu Station 25 - zu Station 27