Aktuelles

Hier finden Sie die aktuellen Informationen aus unserer Kichengemeinde:


 

Verstärkung gesucht!

Evangelische Jugend Schwabach
Bildrechte Pfarramt St. Martin

Kindergruppen, Gottesdienste, evangelische Jugend… diese prägenden Erfahrungen möchten wir der jungen Generation
nicht vorenthalten!

Deswegen suchen wir in verschiedenen Bereichen dringend Verstärkung. Ob Eltern-Kind-Gruppe, „Spielmäuse“ oder „MiniBabb“, ob „Kidstreff“ in Penzendorf oder im Forsthof, … es gibt viele Möglichkeiten sich zu engagieren.

"Gen. Z" - Frauenfrühstück am 27. Februar

Frauenfrühstück
Bildrechte Bild von pixabay

Zum heutigen Fauenfrühstück, am 27. Februar 2024 im Evangelischen Haus (Wittelsbacherstr. 4), berichtet uns Sabrina Meier, als Dekanatsjugendreferentin zuständig für die Jugendarbeit in unserer Gemeinde, über die "Gen Z".

Es geht um die Jugendlichen, die gerade aktuell in den Jugendjahren bzw. Jung-Erwachsenenjahren steckt.
Wie denkt, fühlt und handelt diese Generation? Was ist ihr wichtig?
Diesen und weiteren Fragen wird Sabrina Meier nachspüren und einige Erkenntnisse aus Theorie und Praxis einfließen lassen.

"Akt & Gesangbuch" - Wanderausstellung

Akt und Gesangbuch
Bildrechte Staatsarchiv Nürnberg

Eröffnung der Ausstellung mit dem leitenden Archivdirektor des Staatsarchivs Nürnberg, Dr. Christian Kruse, am Montag, 19. Februar 2024 um 16 Uhr in der Stadtkirche Schwabach.

Am Samstag, 9. März, wird Dr. Christian Kruse nach der ökumenischen Andacht um 10 Uhr, eine Führung durch die Wanderausstellung anbieten.

Die Ausstellung wird in der Stadtkirche vom 19. Februar - 24. März 2024 im "Kunstraum" der Stadtkirche zu sehen sein.

"Sich trauen zu trauern"

Arbeitskreis "Sich trauen zu trauern"
Bildrechte Mangold

Unsere Gesellschaft tabuisiert das Thema Trauer. Es wird in unserer hektischen Zeit erwartet, dass Trauer diskret und möglichst schnell verläuft. Doch die Trauer ist eine natürliche, oft schmerzliche Reaktion, die den ganzen Körper erfasst. Sie ist keine Krankheit, kann aber krank machen, wenn sie nicht zu ihrem Recht kommen kann.

Die Bewältigung von Verlust und Abschied erfordert von einem Menschen die ganze emotionale Kraft, die er im Moment imstande ist aufzubringen.

"... durch das Band des Friedens" - Weltgebetstag am 1. März

Weltgebetstag 2024
Bildrechte WGT

Herzliche Einladung zum Weltgebetstag 2024 aus Palästina!

Über Länder- und Konfessionsgrenzen hinweg engagieren sich Frauen seit über 100 Jahren für den Weltgebetstag.

Am 1. März wollen Christ:innen weltweit mit den Frauen des palästinensischen Komitees beten, dass von allen Seiten das Menschenmögliche für die Erreichung eines gerechten Friedens getan wird.